Empfohlen

Herzlich willkommen beim Ju-Jutsu Verband Bremen e. V.!

Ich freue mich Ihnen aktuelle Informationen zu Personen und Lehrgangs- sowie Prüfungsaktivitäten auf unseren Seiten zur Verfügung stellen zu können. Sollten Sie einmal nicht fündig werden und/oder eine Frage zum Ju-Jutsu in Bremen haben, wenden Sie sich gerne per Email (1.vorsitzender (at) jjv-bremen.de) direkt an mich.

Sportliche Grüße
Lars Müller
(1. Vorsitzender JJVB e.V.)

Landeslehrgang Prüferlizenzfortbildung und -verlängerung mit Jörg Häntzschel (4. Dan JJ)

Am Samstag, den 12. November 2022, fand bei der SV Hemelingen in Bremen die diesjährige Prüferlizenzausbildung und -verlängerung statt.

Zu Beginn wurde gemeinsam die Prüfungsordnung durchgegangen und es konnte die eine oder andere Frage geklärt werden.
Danach wurden die geplanten Neuerungen der Prüfungsordnung aus der letzten technischen Arbeitstagung (TAT) vorgestellt.

Die Teilnehmer und Ausbilder der Prüferlizenzausbildung waren sehr zufrieden mit dem Verlauf des Tages und freuen sich auf die nächsten, erfolgreichen Prüfungen!

Ju-Jutsu Landeslehrgang mit Lars Müller (6. Dan JJ) in Bremen am 12.11.22 bei der SV Hemelingen

Am Samstag, den 12. November 2022 fand bei der SV Hemelingen ein Landeslehrgang ‚Ju-Jutsu Mix‘ mit Lars Müller statt. Lars Müller ist 1. Vorsitzender und Lehrwart im Ju-Jutsu Verband Bremen. Er ist Trainer-A Breitensport und hat den 6. Dan Ju-Jutsu und den 1. Dan Cacoy Doce Pares Eskrima.

Auf diesem Lehrgang wurde ein bunter Mix aus Ju-Jutsu Techniken mit und ohne Stock demonstriert. Verstärkt wurde dabei auf Armhebel eingegangen.
Auch die eine oder andere traditionelle und somit wieder moderne Kombination wurde vorgestellt.
Die Grundlagen der Hebel, sei es zur Kontrolle oder zum Brechen eines Gelenks, wurden erläutert.


An Lars Müller vielen Dank für den hervorragenden, motivierenden Landeslehrgang und für seine individuellen Tipps im Verlauf der Partnerübungen!
Die einhellige Meinung der Teilnehmer war, dass so ein Lehrgang wiederholt werden sollte.

Landes-Dan-Prüfung (bis 4. Dan)

Am 16.07.2022 stellten sich beim ATS Buntentor fünf Ju-Jutsuka der Prüfung zum 4. und 1. Dan.

Sie wurden von der hochkarätig besetzten Prüfungskommission bestehend aus Lars Müller (6. Dan), Uwe Nettlau (6. Dan) und Stefan Gautier (4. Dan) routiniert durch die Prüfung geleitet.

Es traten zwei Teams an: Prüflinge und Prüfer. Aber nicht gegeneinander, sondern miteinander für ein gutes Ju-Jutsu.
Somit galt: Prüfungen gewinnt man nicht, Prüfungen besteht man. Gefragt wurde Einsatz und Bestehenswille, aber kein übertriebener Siegeswille.

Gestartet wurde mit den freien Darstellungen der künftigen 4. DANs.

Nach vier Stunden konnten alle erschöpft und überglücklich ihre Urkunde zur nächsthöheren Stufe in Empfang nehmen und erreichten dreimal den Anfang der Langstrecke (1. Dan) und zweimal eine nächste Zwischenetappe (4. Dan).

Viel Spaß und Erfolg auf dem weiteren Weg!

Ju-Jutsu DEUTSCHLAND hilft Ju-Jitsu UKRAINE

Wir sind tief betroffen von den schrecklichen Ereignissen in der Ukraine und denken an unsere Sportfreunde, mit denen wir seit vielen Jahren eng verbunden sind.
Daher ist es uns ein Herzensanliegen, als Verband der Bitte unserer ukrainischen Freunde nachzukommen und die Sportler auf vielfältige Weise finanziell zu unterstützen.
Es gibt bereits viele sinnvolle humanitäre Hilfsprojekte, die sicherlich viele von Ihnen bereits unterstützt haben.
Wir möchten daher um Spenden bitten, um gezielt helfen zu können: Von Sportlern für Sportler.

Eine Möglichkeit zu spenden findet sich hier

Landeslehrgang mit Achim Hanke (8. Dan JJ) in Bremen

Am Samstag, den 14.05.2022 reiste Achim Hanke (8. Dan Ju-Jutsu, Lehrreferent & Prüfungsbeauftragter im Ju Jutsu Verband Baden e.V.) aus Baden in den fernen Norden nach Bremen.
Die Matte war mit über 35 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Bremen, Cuxhaven, Hamburg und Nienburg sehr gut gefüllt.
Nach einigen Jahren der Corona-Pause freuten sich alle über ein Wiedersehen auf der Matte.

Anfangs wurde mit einfachen Übungen wie sich gegenseitig auf den Rücken ticken aufgewärmt.
Weiter ging es mit einer schrittweise aufgebauten Kombination mit Dreierkontakt, Ellbogenstoß, Knieschlag, Würgen, …
Es folgte eine bunte Mischung aus dem Ju-Jutsu-Programm:
· Techniken und Kombinationen mit den Prinzipien der Hebel-, Wurf- und Würgetechniken.
· Gegen- und Weiterführungstechniken in Kombination im Stand und Boden.
· Übergänge vom Stand zu Boden
· Vergessene Wurftechniken im Ju-Jutsu
Achim ging dabei sowohl auf junge als auch auf ältere, auf frische und auf erfahrene Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein.
Einige Anmerkungen zur Neugestaltung des Prüfungsprogramms machen neugierig und lassen zuversichtlich in die Zukunft schauen.

Ein Video vom Lehrgang findet sich hier: https://www.youtube.com/watch?v=FXO_0ELqhng

Wir freuen uns schon auf den nächsten Lehrgang, gerne auch über ein ganzes Wochenende!

Zugang zum Landeslehrgang am 14.05.2022

Der Landeslehrgang mit Achim Hanke (8. Dan JJ) in Bremen findet in der Turnhalle der Schule an der Alfred-Faust-Straße
in der Alfred-Faust-Straße 34, 28277 Bremen statt.

Auf Openstreetmap findet sich dies hier.

Von der Straße aus sieht man ein rotes Gebäude:

An diesem roten Gebäude geht man links vorbei:

Und schon hat man den Zugang zur Halle gefunden:


Bitte denkt an euren 3G-Nachweis.
Viel Spaß auf dem Lehrgang!

Vereinsprüfung beim SV Hemelingen

Am 21.04.22 haben vier von unseren jüngsten Ju-Jutsukas beim SV Hemelingen erfolgreich die Prüfung zum 5. Kyu bestanden:
Matti, Maximilian, Mia Sophie und Nele Nicole.
Wir gratulieren ganz herzlich!
SV Hemelingen.
Tobias Hedwig, Brigitte Mittelsteiner.

Jugendlehrgang: Baukasten Ju-Jutsu 100 Möglichkeiten

Am 2. April 2022 war Stephan Mischer-Dinklage (3. Dan Ju-Jutsu, Jugendreferent im Bremer Landesverband, Lehrteam Jugend DJJV) Referent bei einem Lehrgang für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre beim MTV Lüdingworth. Stephan brachte den Baukasten der 100 Möglichkeiten mit auf den Lehrgang.

Fast 40 Kinder waren gespannt darauf, was Stephan alles aus dem Kasten holen würde. Am Ende war es ein zweistündiges Ju-Jutsu-Feuerwerk, ganz auf die Zielgruppe zugeschnitten.

Mit Powermusik wurden spielerisch Ju-Jutsu-Elemente in das Aufwärmtraining eingebunden.

Ausweichen, Abducken und Atemitechniken wurden in den Rhythmus der Musik eingebaut.
Der Handsperrhebel und der Schulterdrehgriff wurden den Kindern auf so einfache und lockere Weise nahegebracht, dass
sich Erfolge schnell einstellten. Auch der Stoppfußstoß wurde nicht vernachlässigt.

Stephan schien überall gleichzeitig auf der Matte zu sein, um zu motivieren und, wenn nötig, auch Hilfestellungen zu geben.

Plötzlich lagen 100 Tennisbälle auf der Matte. Bei einem Wurf- und Fangspiel ging es darum, „JuJu“ in die eigene Mannschaft zu bringen.


Das war natürlich ein großes Hallo und die anwesenden Eltern freuten sich, ihre begeisterten und sehr glücklichen Kinder zu sehen.
Wir freuen uns auf das nächste Mal!