Empfohlen

Herzlich willkommen beim Ju-Jutsu Verband Bremen e.V.!

Ich freue mich Ihnen aktuelle Informationen zu Personen und Lehrgangs- sowie Prüfungsaktivitäten auf unseren Seiten zur Verfügung stellen zu können. Sollten Sie einmal nicht fündig werden und/oder eine Frage zum Ju-Jutsu in Bremen haben, wenden Sie sich gerne per Email (1.vorsitzender (at) jjv-bremen.de) direkt an mich.

Sportliche Grüße
Lars Müller
(1. Vorsitzender JJVB e.V.)

Ju-Jutsu meets BJJ

Ein tolles BJJ-Seminar-Wochenende (22.+23.10.2016) mit Mario Stapel (3rd Degree Gracie Jiu Jitsu Blackbelt) und vielen Team-Freunden ist zu schnell vorbei gegangen.

Am Samstag haben wir uns mit Sweeps und Submission aus der Closed-Guard beschäftigt.
Am Sonntag erfreuten uns Gracie Jiu Jitsu Guard und Half-Guard-Concepts.

Wir konnten wieder eine Menge lernen und hatten mega-viel Spaß!

Vielen Dank an Mario, sowie Glückwunsch den neu Graduierten.

Herzlichen Dank auch an den Organisator Stefan Gautier und seine fleißigen Helfer aus dem Team der „amigos de luta“ aus Bremen, ohne deren Unterstützung es kaum möglich gewesen wäre, ein Event in der Form (> 180qm Mattenfläche und fast 40 Teilnehmer) umzusetzen.

Wir freuen uns schon aufs nächste Seminar!

Neue Webseite online

Herzlich Willkommen!
Hier findet ihr unsere Webseite im neuen Layout.
Sofern Ihr Verbesserungsvorschläge habt sendet diese bitte an medien ätt jjv-bremen.de
Einen Hinweis für die Darstellung auf mobilen Geräten haben wir bereits erhalten.

Sportliche Grüße

Christian und Jörg

Vereinslehrgang beim HTSV: Ju-Jutsu meets Aikido

Vielen Dank an Andre Grube (2. Dan Aikido) für den sehr interessanten Vereinslehrgang heute (21. August 2016) für die Ju-Jutsu-Abteilung des HTSV.
„Ju-Jutsu meets Aikido“ war das Motto unter dem Andre die Ju-Jutsuka sanft und fließend in diese interessante Sportart einführte. Den richtigen Abstand einhalten, die Angreiferenergie aufnehmen und in die gewünschte Richtung weiterleiten war die Basis sämtlicher Übungen. Schon beim Aufwärmen bekamen wir eine Idee, was auf uns zukommt. Vom kleinen Zeh bis zum Kopf wurden alle Gelenke gelockert und „durchgekreist“. Über die Verteidigungsstellung, Hidari hanmi, und dem Ausweichschritt, Tenkan ashi, ging es zu den Übungen zur Aufnahme der Angriffsenergie.
Bei den Abwehr des Handgelenkgreifens war es wie bei allen Abwehrtechniken wichtig, als Verteidiger selbst möglichst keine Kraft anzuwenden. Diese Lockerheit erlaubt es dem Verteidiger, den Angreifer zu führen. Wichtig hierbei ist immer der Einsatz des „Zentrums“, der Hüfte (Hara).

  • Danke schön an Andre Grube

Was sich simpel anhörte, brachte uns jedoch ordentlich ins Schwitzen, aber machte gleichzeitig Lust auf mehr.
Wir freuen uns auf ein Fortsetzung…
Dirk
(Ju-Jutsuka HTSV)

Dan-Prüfung beim ATSB

Am 18. Juni 2016 stellten acht Prüflinge ihrer nächst-höheren Dan-Prüfung. Wir gratulieren Stefan G. zum 4. Dan; Peter Pe., Martin B. und Daniel St. zum 3. Dan; Carsten H. und Lars E. zum 2. Dan; Peter Pa. und Wilko B. zum 1. Dan.
Die Prüfung begann mit einer beeindruckenden Kata, die Stefan selbst choreographiert hatte. Weiter wurde die Prüfung mit einem neuen Konzept durchgeführt: Jeweils vier Prüflinge waren gleichzeitig auf der Matte. Der eigentliche Prüfling war in Mitte und hat die Techniken im schnellen Durchlauf an den drei außen stehenden gezeigt. So wurde kein Prüfling kalt, es war ein konstanter Partnerwechsel vorhanden und die Prüfer hatten dauerhaft etwas zu sehen. So war die Prüfung nach vier Std. und 15 Min. beendet. In traditioneller Vorgehensweise hätte sie wahrscheinlich sechs einhalb Std. gedauert. Diese Prüfungspraxis war für alle Beteiligten ein Erfolg und wird in den nächsten Landesprüfungen im JJV Bremen weiter fortgeführt.

  • Dan-Prüfung

Außerdem möchten wir uns bei Uwe Claussen, 7. Dan JJ bedanken, der trotz Großbaustelle zuhause, den Weg nach Bremen gemacht hatte um diese Prüfung gemeinsam mit Charly Scheel, 6. Dan JJ und Lars Müller, 5. Dan JJ abzunehmen.

Jörg Häntzschel
2. Vorsitzender JJV Bremen e. V.

Vereins-Kyu-Prüfung Kinder beim HTSV

Am 16. Juni 2016 stellten sich vier Kinder ihrer ersten Ju-Jutsuprüfung. Nach anfänglicher Aufregung haben alle vier dem Prüfer Wolfgang Seidel gezeigt, was sie bei ihren Trainer*innen gelernt haben. Nach knapp einer Stunde war es dann geschafft, Bremen hat zwei neue gelbe Spitzen (6.1 Kyu) beim ATSB und zwei neue Weiß-/Gelbgurte (6.2 Kyu) beim HTSV – herzlichen Glückwunsch!!!

Wolfgang Seidel
Abteilungsleiter HTSV

Vereinslehrgang Nervendrucktechniken beim HTSV

Am Sonntag, den 12. Juni 2016, konnten wir Peter Böschen (5. Dan ACS, 2. Dan ATK, 1. Dan Jiu.Jitsu) beim HTSV begrüßen. Thema des Lehrgangs waren Nervendrucktechniken, die beim Ju-Jutsu das erste Mal im Prüfungsprogramm zum Grüngurt / 3. Kyu auftauchen. Nachdem Wolfgang Seidel (Abt.-L. HTSV) die Anwesenden begrüßt hat ging es los: Peter stieg mit einem Theoriepart zur Anatomie des menschlichen Körpers und seiner Organe ein. Bevor wir uns dann an die Nerven gehen konnten, noch etwas 1. Hilfe bei Unfällen auf der Matte. Sei es eine (u. a. atemiinduzierte) Ohnmacht, der Tritt zwischen die Beine oder Nasenbluten … ebenso interessant wie lehrreich! Dann ging es los und uns an die Nerven. Peter hat sich von der Hand aus am Arm nach oben gearbeitet. Damit unsere Arme zwischendurch auch mal eine Pause machen konnten, hatte er noch einiges für Kopf, Hals und Fuß auf Lager … Ein Lehrgangspart befasste sich mit Schmerzen und wie man diese möglicherweise, vielleicht, eventuell „einfach“ wegatmen kann – ja nee,is klar!? Auch wenn das bei mir und meinem Trainingspartner nicht so ganz hingehauen hat, ist es möglich. Bei Peter sah das alles ganz easy aus … Bevor Peter am Ende jeder Teilnehmerin und jedem Teilnehmer ein Urkunde überreichte, plauderte er noch etwas aus dem Nähkästchen und beantwortete etliche Fragen.

  • Lehrgang

Es war ein klasse Lehrgang mit vielen Einblicken und Anregungen für das weitere Training.
Danke Peter und Danke an die anwesenden Sportler*innen!

Wolfgang Seidel
Abteilungsleiter HTSV

Weitere Bilder findet ihr auf der Homepage des HTSV

Landeslehrgang Technik beim SVH

In 2016 jähren sich die Traditionslehrgänge von Charly Scheel, 6. Dan Ju Jutsu / 6. Dan Ju-Jitsu zum zehnten Mal. Grund genug um mit einem Techniklehrgang an den Erfolg des Traditionslehrgangs im Januar 2016 anzuknüpfen.
27 Ju Jutsu Sportler versammelten sich bei gutem Wetter im Sporthaus der Sportvereinigung Hemelingen. Mehrere Sportler kamen sogar aus dem weiteren Umland.
Der Lehrgang begann um 13:00h mit lockerem Aufwärmtraining zum Takt der Musik aus dem aus dem Fitness und des Thai Jutsu. Danach ging es an die Waffen. Fokus hatte dieser Lehrgang auf die Stöcke.
Es wurden die Grundtechniken in schnellen Drills trainiert aber auch anspruchsvolle Techniken geübt. Entwaffnungstechniken gehören da genauso dazu wie das Abführen des Angreifers im Kreuzfesselgriff mit Hilfe des Stockes und Würgegriffe mit dem Stock.
Nach viereinhalb sehr kurzweiligen und lehrreichen Stunden, die das ganze energiegeladene und zugleich unterhaltsame Potential der altersmäßig sehr gemischten Gruppe dieses Landeslehrgangs entfaltet haben, gingen die Teilnehmer durchgeschwitzt und überglücklich von der Matte.

  • Lehrgang

Insgesamt war es ein anspruchsvoller Lehrgang, der vom Anfänger bis zum 2. Dan etwas geboten hatte. Auch die anwesenden Trainer haben gute Anregungen für ihr Training mitgenommen. Die sportlich-nette Atmosphäre wurde anschließend am Grill fortgeführt mit der Möglichkeit Kontakte zu anderen Ju Jutsuka zu knüpfen.
Sportliche Grüße

Jörg
2. Vorsitzender JJVB