Empfohlen

Herzlich willkommen beim Ju-Jutsu Verband Bremen e. V.!

Ich freue mich Ihnen aktuelle Informationen zu Personen und Lehrgangs- sowie Prüfungsaktivitäten auf unseren Seiten zur Verfügung stellen zu können. Sollten Sie einmal nicht fündig werden und/oder eine Frage zum Ju-Jutsu in Bremen haben, wenden Sie sich gerne per Email (1.vorsitzender (at) jjv-bremen.de) direkt an mich.

Sportliche Grüße
Lars Müller
(1. Vorsitzender JJVB e.V.)

JuJus Lauf durch Deutschland!

Hallo Kids aus Sportdeutschland!

Unser Maskottchen JuJu plant in diesem Jahr einen Lauf durch ganz Deutschland und möchte auf seiner Route Orte besuchen, die eine besondere Bedeutung für unseren Sport haben.

Doch alleine schafft JuJu seine Challenge nicht.

Er benötigt dringend deine Unterstützung um diesen langen Weg zu bestreiten.

Sammle gemeinsam mit JuJu Kilometer und und hilf ihm sein Ziel zu erreichen!

Willst auch Du JuJu unterstützen? – Dann melde dich schnell unter https://www.djjv.de/news-termine/anmeldung-buchung/ an und werde ein Teil davon!

Warum JuJu diesen Lauf plant und wie genau er ablaufen wird verrät euch JuJu morgen selbst in einem Video! – Seid gespannt!

Bleib außerdem immer auf dem Laufenden über unser Padlet „JuJus Lauf durch Deutschland 2021“

https://padlet.com/jugend_djjv/wqvew3ea5deh2og5

#jujutsu #jiujitsu #djjv #jugend #selbstverteidigungfürkids

DJJV Online-Lehrgang am 27.03.2021!

Macht mit – beim größten Online-Lehrgang aller DJJV-Zeiten!
Unter dem Motto „Zusammen stark: #stayjujutsu“ wollen wir mit Euch gemeinsam trainieren und zeigen: Uns gibt es noch!
Unser Ziel: 300 Teilnehmende. Mindestens…

Also: Seid dabei – für unseren Sport!

📌 Wann: 27. März 2021, 14 bis 15.30 Uhr
📌 Trainer/-in: Andreas Güttner (Lehrteam Jugend), Kathrin Herbst (Lehrteam BJJ), Matthias Huber (Lehrteam Jugend), Jan Stange (Landestrainer) & Christopher Müller (Bundestrainer) sowie noch ein weiterer Überraschungs-Trainer/-in
📌 Teilnehmende: alle Altersklassen
📌 kostenlos, eine vorherige Anmeldung ist jedoch nötig
📌 Ihr erhaltet Lehrgangskleber zum Selbstausdrucken für euren Pass
📌 Der Bundeslehrgang wird mit 2 UE zur Lizenzverlängerung Trainer A/B/C anerkannt

Anmeldung über:
https://www.djjv.de/news-termine/anmeldung-buchung/

Ju-Jutsu Foto-Flashmob am 08.03.2021

Mach mit bei dem „Ju-Jutsu Foto-Flashmob“ am 08.03.2021!

Seit mittlerweile 13 Jahren beteiligen der DJJV und seine Landesverbände sich schon an der DOSB-Aktion „Starke Netze gegen Gewalt“:
Immer zum Weltfrauentag rufen wir, die Frauenreferentinnen Euch dazu auf, SV-Schnupperangebote für Frauen und Mädchen zu organisieren. Viele unter Euch sind in diesem Punkt verlässliche „Wiederholungstäter“ und man merkt, dass diese Aktion schon ein fester Termin in Eurer Jahresplanung ist. Auch wenn in diesem Frühjahr Kursangebote nicht möglich sind, können wir aber UNSERE starken Ju-Jutsu-Netze sichtbar machen!

Darum wollen wir am 8.3. die sozialen Netzwerke mit unseren Ju-Jutsu-Fotos überschwemmen und zeigen, dass wir uns darauf freuen, wieder loszulegen!

So geht’s:

  • Wähle ein Ju-Jutsu Foto von Dir aus, das für Dich eine Aussagekraft zu SV-Kursen hat.
  • setze darauf das rosafarbene Wort-Bild (siehe unten) und zusätzlich gern auch Dein Vereins- und/oder Verbandslogo
  • poste Dein Foto am 8.3.21 in Deinen sozialen Netzwerken
  • UND sende das Foto an: frauensport@djjv.de
  • Alle eingehenden Fotos, möchten wir auch auf dieser Seite veröffentlichen:
    https://www.facebook.com/FrauenselbstSicherheit

Du würdest gern mitmachen, hast aber keine Zeit oder Möglichkeit dazu?
Kein Problem! Sende in diesem Fall Dein Foto einfach direkt an frauensport@djjv.de oder Deine Landesfrauenreferentin, dann organisieren wir die Bearbeitung und schicken Dir die fertige Bearbeitung zurück. Wir sind schon sehr gespannt auf Eure Fotos und werden natürlich auch selbst kräftig posten! 😊

Herzliche Grüße und bleibt gesund!
Euer Team der Landes-Frauenreferentinnen

Dateien:

6. Dan für Lars Müller

Am 16. Dezember 2020 wurde Lars Müller in Anerkennung der Verdienste für den Ju-Jutsu Sport der 6. Dan durch den Deutschen Ju-Jutsu-Verband verliehen.
Eine große Feier war aufgrund der Corona-Bestimmungen leider nicht möglich, doch wir ließen es uns nicht nehmen und begleiteten Lars via Telefonkonferenz auf dem nächsten Schritt der „Langstrecke“.

Unser Sport hat ihm viel zu verdanken: Als langjähriger erster Vorsitzende und Lehrreferent des Ju-Jutsu Verband Bremen e.V. organisierte er die Trainer-C Ausbildung der Jahre 2014 und 2017 und plant bereits für das Jahr 2021.
Auch als Trainer A im Breitensport unterrichtet er immer äußerst engagiert Ju-Jutsu auf höchstem Niveau, sowohl im Verein als auch auf Lehrgängen in Bremen und über die Region hinaus. Auf diesen schafft er es immer alle Sportler auf der Matte zu begeistern. Egal, ob langjährige Dan-Träger oder Anfänger.

Sein Ziel ist die LANGSTRECKE!
Oder in anderen Worten gesagt: Der Weg ist das Ziel.
Diesen Weg geht Lars Müller seit fast 35 Jahren.

Wir gratulieren von ganzem Herzen!

Live-Training Jugend mit Stephan Mischer-Dinklage

Am 12. Dezember 2020 bot Stephan Mischer-Dinklage aus dem Lehrteam Jugend online ein Live-Training Jugend zum Thema „Box dich durch!“ an.

Mit bequemer Sportkleidung, einem Kissen, einem Tennisball und viel guter Laune ausgestattet, erfolgte zunächst ein allgemeines Aufwärmen.
Daran schlossen sich Bewegungslehre, Geschicklichkeitsübungen und Boxübungen (teils mit Fußtritten) an.

Die zahlreichen Teilnehmer waren begeistert:
Unser Trainer Stephan hat ein super Ju-Jutsu Training gegeben.
Vielen Dank Stephan!

Eine Videoaufzeichnung findet sich hier:
https://www.facebook.com/148844811856232/videos/2799286280337726

Jugend-Lehrgang beim OSC – 3. Dan Ju-Jutsu für Stephan Mischer-Dinklage

Im September 2020 fand beim OSC Bremerhaven ein besonderer Lehrgang mit Michael Korn (7. Dan Ju-Jutsu, Vizepräsident Jugend im DJJV) statt.
Nachdem Bremerhaven bereits eine Prüfung für Jugendliche unter Corona-Bedingungen mittels Video durchgeführt hatte, war es dem Landesvorsitzenden Lars Müller (5. Dan Ju-Jutsu) ein besonderes Anliegen einen Lehrgang unter Corona-Bedingungen aufgrund eines besonderen Ereignisses durchzuführen.
Dankenswerterweise konnte Stephan Mischer-Dinklage (2. Dan Ju-Jutsu, Jugendreferent im Landesverband) hierfür den Vizepräsident Jugend des DJJV, Michael Korn, gewinnen.
Parallel dazu stand Lars ebenfalls mit Michael in Kontakt, was Stephan zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht wusste.
Die epidemiologische Entwicklung wurde immer spannender und es stellte sich die Frage, ob und wie der Lehrgang stattfindet. Der ausrichtende Verein, OSC Bremerhaven, hatte deswegen den Entschluss gefasst, diesen Lehrgang nur als Vereinslehrgang, beschränkt auf die Kohorte (Gruppe) der Ju-Jutsu Abteilung des OSC Bremerhavens, durchzuführen.
Nach einer weiten Anreise konnte Michael Korn alle Mitglieder (dank des speziellen Mattenaufbau mit entsprechenden Abstand) begrüßen und begeistern.

Ebenfalls waren der Landesvorsitzende (Lars Müller) und der Ehrenvorsitzende (Charly Scheel, 7. Dan Ju-Jutsu) des Landesverbandes Bremens anwesend.
Michael Korn baute den Lehrgang im Aufwärmtraining vom Gelbgurt bis zum dritten Schwarzgurt systematisch auf.

Beim dritten Dan hielt Michael dann inne und wies immer wieder darauf hin, dass ein dritter Dan diese Übungen können müsste, und führte die Übungen stets mit Stephan vor.

Die Teilnehmer waren sehr erfreut über die neuen Möglichkeiten, sinnvolle Techniken und Bewegungsabläufe zu erlernen.

In einer kurzen Pause konnte dann Lars Müller eine kleine Laudatio zu Stephan halten:
Stephan Mischer-Dinklage ist seit 1987 dem Ju-Jutsu mehr als verbunden. Stephan ist schon seit mehr als 25 Jahren im Trainingsbereich tätig. Stephan hat im Wettkampfbereich als Trainer und aktiver Wettkämpfer viel Erfahrung und Erfolge gesammelt. Sein Hauptaugenmerk liegt jedoch auf der Arbeit für und mit Jugendlichen, wobei sein Portfolio sämtliche Programmpunkte des DJJV abbildet. Stephan ist in seinem Heimatverein, dem OSC Bremerhaven, im Landesverband und nach Rücksprache mit Michael Korn auch im Lehrteam Jugend eine nicht wegzudenkende Konstante in der Jugendarbeit auf allen erdenklichem Ebenen.
In Anerkennung seiner Verdienste für den Ju-Jutsu Sport wurde somit Stephan Mischer-Dinklage der 3. Dan Ju-Jutsu verliehen.

Der Landesverband wollte zunächst dieses besondere Ereignis im Jugendcamp auf Norderney begleiten, jedoch hat die Situation um Corona dazu geführt, dass Michael auch für wenige Teilnehmer an einem kleinen Vereinslehrgang nach Bremerhaven anreiste und selbstverständlich diese Ehrung begleitet hat.
Genauso war es dem Ehrenvorsitzenden Charly Scheel ein besonderes Anliegen extra hierfür nach Bremerhaven zu kommen.
Bremerhaven konnte neben einer Corona-Prüfung jetzt auch eine Corona-Ehrung vornehmen.
Für Stephan völlig überraschend waren eng verbundene Gäste seines Ju-Jutsu Weges ebenfalls anwesend, unter anderem Kim Knäpper.
Es ist gelungen, dass Stephan überhaupt keine Ahnung diesbezüglich hatte und völlig überrascht war.
Von dieser Seite noch einmal einen allerherzlichsten Glückwunsch und eine tiefe Verneigung für Stephan.
Der höchst inspirative Lehrgang mit Michael Korn, der eigens für das Mitglied seines Lehrteams mehr als 1000 km Fahrt auf sich nahm (hin und zurück), gab diesem Lehrgang und diesem Ereignis der Verleihung den angemessenen würdigen Rahmen für die Verdienste von Stephan Mischer-Dinklage.

Vereinsprüfung beim OSC: #stayJuJutsu – … die haben es sich verdient!

In „coronagerechten“ Einzelprüfungen absolvierten sechs Ju-Jutsukas erfolgreich ihre Prüfungen zur nächsthöheren Graduierung. Die drei Jugendlichen und drei Erwachsenen scheuten sich nicht, sich dieser Herausforderung im Juli 2020 zu stellen. In einer Kontaktsportart wie Ju-Jutsu, neben allgemein komplexen Bewegungsabläufen, auch noch in den erforderlichen Phasen wegen des direkten „Kontaktverbotes“ durch die Pandemie den Phantasieknopf zu drücken und eine Übung partnerlos oder mit einem mitgebrachten Gegenstand zu simulieren, ist nochmal eine ganz besondere Herausforderung. Techniken wie Faust- und Fußtechniken in Kombinationen, aber auch Wurfeingänge präsentierten die Prüflinge „trocken“. Besonders das Prüfungsfach „Weiterführung“ mit stetigem Wechsel von Armbeuge- in Streckhebel verlangte ihnen viel ab.

Alle Prüflinge gingen in den letzten Monaten durch eine mehr als holprige Vorbereitung. Bedingt durch einen Wasserschaden stand zunächst einige Wochen das Dojo in der Walter-Kolb-Halle rund um den Jahreswechsel nicht zur Verfügung. Es fand zwar eingeschränkt ein Ersatztraining statt. Aber vorerst ohne die gewohnte Mattenfläche und später in einer Ersatzhalle. Ohne Unterstützung des Präsidiums und der Mitarbeiter*innen in der Geschäftsstelle hätte es wahrscheinlich nicht mal diese Trainingsmöglichkeit gegeben.
So sagte ihr Trainer nach der bestandenen Prüfung: „Die 6 haben es sich verdient. In der sportlosen Zeit haben sie sich mit Homevideos des Deutschen Ju-Jutsu Verbandes (DJJV) weiterhin vorbereitet und fit gehalten.“

Am Ende absolvierten fünf Prüflinge die Prüfung zum Orangegurt und einer zum Gelb-Orangen-Gurt. Um die Leistung vielleicht auch als Nichtbudosportler*in messen zu können, sei zu erwähnen, dass in diesem Jahr bislang im Land Bremen dies die einzige Prüfung im Ju-Jutsu war.

Wir gratulieren den Prüflingen!

#stayJuJutsu

Mitgliederversammlung JJV Bremen 2020

Am Samstag, den 07.03.2020 fand die Mitgliederversammlung 2020 des JJVB in Bremen beim TuS Komet Arsten e.V. statt.

Wettkampf

Der Vorstand findet Wettkampfsport förderungswürdig.
Die Besetzung des Landessportwartes/Landeskampfrichters durch den Vorstand wird als Chance gesehen. Dieser hat den Auftrag sich um den Wettkampfsport mit der Unterstützung durch den Vorstand zu kümmern.
Die Versammlung stimmt einstimmig für die kommisarische Einsetzung von Stefan Gautier als Landessportwart und Landeskampfrichterobmann durch den Vorstand.

Herzlich willkommen im Team!

Vielen Dank an den ausrichtenden Verein TuS Komet Arsten e.V. für den schönen Versammlungsort!

Prüferlizenzausbildung und -verlängerung 2020

Am Samstag, den 18. Januar 2020, fand beim ATSB in Bremen die diesjährige Prüferlizenzausbildung und -verlängerung statt.

Zu Beginn wurde gemeinsam die Prüfungsordnung durchgegangen und es konnte die eine oder andere Frage geklärt werden. Danach wurden die Neuerungen der Prüfungsordnung aus der letzten technischen Arbeitstagung (TAT) vorgestellt.

Mit Hilfe von Videoausschnitten aus vergangenen Prüfungen wurden typische Prüfungssituationen vorgestellt. Die anwesenden Prüfer bewerteten die „Prüfung“, im Anschluss wurden die Ergebnisse verglichen und diskutiert.

Die Teilnehmer und Ausbilder der Prüferlizenzausbildung waren sehr zufrieden mit dem Verlauf des Tages und freuen sich auf die nächsten, erfolgreichen Prüfungen!

Realitätsnahe Selbstverteidigung in Bremen mit Günter Beier aus Baden

Am Samstag, den 26.10.2019, war die AG SV Baden zu Gast in Bremen: Günter Beier (6. Dan Ju-Jutsu, Präsident Ju-Jutsu Verband Baden e.V., Leiter der AG-SV Baden) brachte über 40 Teilnehmern realitätsnahe Selbstverteidigung näher. Bei soviel Bs konnte es nur bombastisch werden. Und es wurde.

Zu Beginn begrüßte Lars Müller (5. Dan Ju-Jutsu, 1. Vorsitzender und Lehrwart des Ju-Jutsu Landesverbands Bremen) den Referenten und die Teilnehmer.

Anschließend folgte ein kurzes, aber schweißtreibendes Aufwärmen.

Nach einer kurzen Wiederholung eines passiven Unterarmblocks am Kopf mit beiden Armen folgte der erste Stressdrill: Nach einem Signal des Trainingspartners durfte der Kopf geschützt und eine Ohrfeige angenommen werden. Dies wurde gesteigert durch das Schließen der Augen. Danach wurde die Übung aus dem eigenen Kniestand wiederholt.

Es folgte eine Übung, um auch unter hoher Stressbelastung (in einem Kreis von Teilnehmern) einem pöbelnden und schlagenden Angreifer gegenüber ruhig und gelassen zu bleiben und eine rein verbale Deeskalation anzustreben.

Jan-Philipp Koll (Rechtsanwalt, 3. Dan Ju-Jutsu und Abteilungsleiter des ausrichtenden Turn- und Sportvereins Komet Arsten e.V.) erläuterte kurz die theoretischen Grundlagen des Notwehrrechts.

Je nach Gewicht der beteiligten Personen war der nächste Drill wahrlich belastend: Ein Teilnehmer durfte sich auf den Rücken legen und ein bis zwei andere Teilnehmer legten sich quer über ihn. Die restlichen Teilnehmer bildeten einen engen Kreis. Aufgabe war es aufzustehen und aus dem Kreis heraus bis zur Tür zu flüchten.

Der Lehrgang hat insgesamt sehr viel Spaß gemacht und die Teilnehmer konnten wertvolle Anregungen für das weitere Training in den Vereinen mitnehmen. Hoffentlich sehen wir uns bald wieder auf dem nächsten bärenstarken Lehrgang zur realitätsnahen Selbstverteidigung!